07.08.2013

Dethleffs GmbH & Co. KG

Camper- und Komfort-Klasse aufgewertet und serienmäßig rundum geschützt

Beduin 540 DMH
Al-Ko Trailer Control, GFK-Dach und neue Fliegengittertüre serienmäßig – Neues Innendesign – viele neue Grundrisse
Im Modelljahr 2014 erhalten die beliebten Caravans der Dethleffs Camper- und Komfort-Klasse dank vieler serienmäßiger Highlights eine deutliche Aufwertung. Im Mittelpunkt steht dabei die Sicherheit: Standen auch bisher schon wichtige Sicherheitsfeatures wie die Antischlinger-Kupplung AKS, fahrstabile Markenchassis von AL-KO und hochwertige Markenreifen aus westeuropäi-scher Produktion auf der Serienausstattungsliste, so setzt Dethleffs nun mit dem AL-KO Trailer Control (ATC) einen neuen Meilenstein in punkto serienmäßiger Sicherheit. Ähnlich wie ESP im PKW-Bereich greift das ATC in kritischen Fahrsituationen direkt auf das Bremssystem des Caravans ein und verhindert so zuverlässig ein Ausbrechen des Wohnanhängers.
Zum serienmäßigen Rundum-Schutz gehört bei diesen Fahrzeugen nun auch ein robustes GFK-Dach, das einen verbesserten Schutz vor Hagel bietet, und eine Fliegengittertüre, die zumindest das persönliche Wohlbefinden schützt, in dem es blutdurstige Plagegeister draußen hält.
Darüber hinaus wurden die Camper, Nomad, Beduin und Beduin VIP Modelle vor allem im Interieur überarbeitet. Zum Beispiel mit speziell auf das Interieur der jeweiligen Fahrzeuge abgestimmten Wohnwelten. Neue Holzdekore und Schichtstoffe ergänzen den glänzenden Auftritt des neuen Caravan-Modellprogramms. Durch die Kombination von edlen Stoffen und Designs ist ein modernes, stimmungsvolles Interieur entstanden. Zusätzliche Steckdosen in der Sitzgruppe und im Schlafbereich ergänzen nun die Serienausstattung.

Trends und Innovationen
Eine besonders attraktive Individualausstattung ist das Dethleffs Skyroof! Da-bei handelt es sich um ein elegantes Fensterband im Dach, das den Innenraum geradezu mit Licht und Luft flutet. Je nach Grundriss sind zwei oder drei Fenster in einen hinterleuchteten Baldachin eingelassen, der daraus eine optische Einheit formt. Das optionale Skyroof ist nur für ausgewählte Grundrisse verfügbar.
Ganz exklusiv ist die neue Lounge-Sitzgruppe. Sie ist nur für die 560 FR Mo-delle erhältlich und setzt eine Idee aus der Caravan-Studie Titanium aus dem Jahr 2012 um. Die klassische Sitzgruppe wird in diesem Fall durch zwei sich gegenüberliegende Chaiselongues ersetzt. Um sowohl in der Sitz- als auch in der Liegeposition optimalen Komfort zu bieten, lässt sich die Sitztiefe durch eine bewegliche Rückenlehne anpassen. Eine interessante neue Wohnidee!
Ebenfalls neu sind die weiterentwickelten Rückfahrkamera-Systeme, die es in verschiedenen Ausbaustufen gibt: mit einer einfachen Rückspiegelfunktion, mit Rückspiegel- und Rangierfunktion und schließlich als Luxusausführung mit 360 Grad Rundumblick aus der Vogelperspektive. Selbst die einfachste Ausführung beschert bereits ein enormes Sicherheitsplus, denn die Kamera liefert ge-stochen scharfe Bilder vom Geschehen hinter dem Caravan. So ist zum Beispiel das Überholen auf der Autobahn – selbst in langgezogenen Kurven – mit einer Rückfahrkamera wesentlich sicherer, als mit montierten Außenspiegeln.
Kunden, welche die Rückfahrkameras bei den Dethleffs Kundenveranstaltun-gen getestet haben, bestätigen unisono, dass diese ein deutlich verbessertes Sicherheitsgefühl vermitteln.
Zukünftig ist für alle Caravans eine automatische Satelliten-Anlage optional erhältlich.

Camper-Klasse: Camper
Der Klassiker von Dethleffs ist seit Jahren zugleich die bei Kunden beliebteste Baureihe. In der Außenoptik kaum verändert trumpft der Kundenliebling innen mit neuen Wohnideen auf. Zum hellen, modernen Möbeldekor Calva Apfel kann zwischen den beiden Wohnwelten Joy mit ihren blau-grünen Polsterbezügen und Blue Sky, einer grauen Variante mit blauen und gelben Streifen, gewählt werden. Beide sind perfekt auf das neue Interieur abgestimmt. Dazu passend gibt es eine neue Wandverkleidung und cremefarben abgesetzte Küchenfronten.

Camper-Grundrisse
16 Grundrisse umfasst die Camper-Baureihe. Im Modelljahr 2014 bereichern gleich fünf neue Reisecaravans das Modellprogramm. Der Neuling Camper 500 FR ist mit einer Aufbaulänge von 590 cm wohl nicht gerade kompakt, aber trotzdem der kürzeste im Bunde. Er wartet mit einer Rundsitzgruppe im Heck auf. Daran angeschlossen ist die Küchenzeile. Im Bug befindet sich ein Doppel-bett mit danebenliegendem, offenem Sanitärbereich. Seine Besonderheit: ein besonders großzügiges Raumgefühl, da sich gegenüber der Küche nur eine schmale Anrichte befindet, was der Bewegungsfreiheit zugutekommt.
Der Camper 520 RET kombiniert Einzelbetten mit einem großzügigen Sanitär-bereich mit offener Waschstelle und Toilettenraum auf 650 cm Aufbaulänge. Ähnliche, aktuell sehr beliebte Raumaufteilungen, waren bisher nur in größeren und breiteren Fahrzeugen umgesetzt.
Die drei Grundrisse 670 FAR, 670 FKR, 670 FSR haben eine Aufbaulänge von 735 cm und unterscheiden sich nur hinsichtlich der Aufteilung in der Fahr-zeugmitte. Alle drei haben eine Rundsitzgruppe im Heck mit daran angeschlossener Küchenzeile, großer Kühl-Gefrierkombination und einem Kleider-schrank. Im Bug befindet sich ein Längsdoppelbett mit danebenliegendem, offenem Sanitärbereich. Beim 670 FAR sorgen in der Mitte eine Anrichte und ein Wäscheschrank für viel Stauraum. Beim 670 FKR befinden sich an dieser Stelle stattdessen zwei Kinderstockbetten. Der 670 FST wartet an selber Stelle mit einer zusätzlichen Seitensitzgruppe auf, die bei Bedarf ebenfalls zu einem Bett umgebaut werden kann. Gerade die Varianten mit Sitzgruppe oder An-richte überzeugen mit einem fantastischen Raumgefühl!

Camper-Klasse: Nomad
Der Nomad ist die gediegene Alternative zum Camper mit vielen identischen Grundrissen. Er besticht durch seine unaufdringliche Eleganz und ein überzeugendes Lichtkonzept. Im Nomad wohnt es sich gemütlich und elegant zugleich. Das neue, im Vergleich zum Camper dunklere, nussbaumfarbene Möbeldekor Noce Padano wurde im Modelljahr 2014 mit neuen Strukturschichtstoffen und einem dunklen Boden in Fliesenoptik kombiniert. Die braunen Polsterbezüge der Wohnwelt Magnolia, mit ihrer filigranen Blumenmusterung in der Rückenlehne, runden das neue Interieur perfekt ab. Wer auf Blau- und Grautöne steht, ist mit der Wohnwelt Concerto bestens bedient.

Grundrisse Nomad
Mit insgesamt 22 Grundrissen ist die Nomad-Baureihe die größte im Dethleffs Modellprogramm. Im Modeljahr 2014 gibt es gleich sieben neue Grundrisse. Fünf davon entsprechen den bereits oben vorgestellten neuen Camper-Grundrissen. Zusätzlich erhielt der Nomad noch zwei weitere Neuzugänge: Der Nomad 600 DR mit einer Aufbaulänge von 675 cm wartet mit einem Kingsizebett im Bug auf, an dessen Seiten sich jeweils ein Kleiderschrank befindet. Der Sanitärraum mit gegenüberliegender Küche befindet sich in der Mitte des Fahrzeugs. Im Bug lädt eine Rundsitzgruppe zum Verweilen ein. Der 600 DR spricht vor allem Paare an, die Wert auf einen komfortablen Wohn- und Schlaf-bereich und eine große Küche legen. Der Sanitärräum ist dagegen kompakt angelegt.

Der Nomad 760 ER gehört mit einer Aufbaulänge von 805 cm zu den längsten Fahrzeugen dieser Baureihe. Auch er hat eine Rundsitzgruppe mit daran ange-schlossener Küchenzeile und großer Kühl-Gefrierkombination im Heck. Im Bug befinden sich zwei Längseinzelbetten. Dusche und Sanitärraum sind in der Mitte, sich gegenüberliegend angeordnet. Die Türen lassen sich so arretieren, dass ein großes, über die komplette Fahrzeugbreite reichendes Raumbad entsteht, das auch als abgetrenntes Ankleidezimmer fungiert.

Komfortklasse: Beduin und Beduin VIP
Der Beduin und der Beduin VIP stellen die Spitzenprodukte im Dethleffs Cara-van Modellprogramm dar. Diesen Anspruch bestätigen sie mit exklusivem De-sign, einem wertig-modernen Interieur und umfassender Ausstattung.
Im neuen Modelljahr unterstreicht das moderne Möbeldekor Noce Padano mit bicolor Dachschrankklappen in Creme und Holzoptik mit chromiertem Zier-streifen die Eleganz des Beduin. Auch hier kann zwischen zwei dazu perfekt abgestimmten Wohnwelten gewählt werden: Solana mit beigefarbenen Pols-terbezügen und einem Rückenmuster in Creme und Braun sowie die beim Nomad bereits beschriebene Wohnwelt Concerto.

Beim Beduin VIP ist der Name Programm. Edle Stoffe, Lederwohnwelten und die serienmäßige Komfort-Ausstattung entsprechen höchsten Ansprüchen an Raum, Stil und Luxus. Der Beduin VIP ist damit sozusagen die Flaggschiff-Variante des Beduin. Ihn umgibt auch 2014 ein exklusives Flair, das sich in vielen Details wiederfindet. Das dunkle Möbeldekor Edelakazie in Kombination mit den hellen, cremefarbenen Echtlederpolsterbezügen der Wohnwelt Ben-gasi verleiht dem Fahrzeuginneren nahezu eine Jachtoptik. Wer Polsterbezüge in Stoff bevorzugt ist mit der in Grau gehaltenen Wohnwelt Palazzo mit einem Streifenmuster in der Rückenlehne in Braun, Beige und verschiedenen Grautönen bestens versorgt. Die hinterleuchteten Dachschränke verleihen dem Fahr-zeug ein anmutiges Ambiente. Details wie der hochwertige Tisch mit Echtholz-kante und massivem Einsäulen-Tischfuß runden das Interieur perfekt ab.
Von außen bleiben der Beduin und seine Luxus-Edition, der Beduin VIP, im kommenden Modelljahr weitestgehend unverändert.
Grundrisse Beduin und Beduin VIP
17 Grundrisse umfasst die Beduin Baureihe im kommenden Modelljahr – 14 davon gibt es auch als Beduin VIP. Darunter die bei Camper und Nomad bereits vorgestellten Neuheiten. Einzig der 520 RET ist nicht als Beduin und Beduin VIP zu haben.
Ausstellerdatenblatt