03.08.2015

Concorde Reisemobile GmbH

Concorde CREDO, der kleine Liner

Einstiegsklasse kommt mit zwei neuen Grundrissen auf den Markt


Aschbach im Juli 2015


Credo, die Concorde-Modellreihe für Einsteiger, kommt für die Saison 2016 mit 2 neuen Grundrissen vorgefahren: Zum einen mit dem CREDO 841 M mit Queensbett und Raumbad, zum anderen mit dem 841 L mit großer Sitzgruppe sowie optionalem Barsitz und ebenfalls Raumbad. Neu ist die Ausstattung mit einer Luftfederung an der Vorder- sowie der Hinterachse und die optionalen Chassis Iveco Daily C17 (125 kW / 170 PS) und C21 mit einem 151 KW (205 PS) Motor, der optional mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe kombinierbar ist. Die CREDO-Baureihe startet mit einem Basispreis von 130.790 Euro.


Wer in den Markt der Liner-Klasse einsteigen will, der bekommt mit dem Credo von Concorde, für einen in dieser Klasse überschaubaren Preis, ein absolutes Premium-Fahrzeug, einen kleinen Liner. Neben den vier bereits bewährten Modellen kommen für die neue Saison zwei weitere Grundrisse hinzu. Zum einen der CREDO 841 M mit Queensbett und Raumbad, zum anderen der 841 L mit großer Sitzgruppe sowie optionalem Barsitz und ebenfalls Raumbad.


Als serienmäßige Basis dient das Iveco Daily 50C15-Fahrgestell. Es bietet eine erhöhte Zuladungsmöglichkeit (bis zu 1.400 kg) und mit seinem Hinterradantrieb optimale Fahreigenschaften. Neu ist das optionale Iveco C21-Chassis mit einem 151 KW (205 PS) Motor, der optional mit 8-Gang-Automatikgetriebe kombinierbar ist. Alle Motorvarianten sind bei Concorde sehr leistungsstark und dabei sehr umweltfreundlich wie verbrauchsarm.


Selbstverständlich ist beim CREDO das von Concorde entwickelte eigenständige und bedienfreundliche Armaturenbrett. Das optimierte Elektroinstallationskonzept mit dem Kontrollpanel 4,8“ und selbsterklärender Technik, bietet bei den High-Tech-Fahrzeugen gerade für Einsteiger einen hohem Bedienkomfort.


Schon von außen erkennt man, dass es sich um ein typisches Concorde-Reisemobil handelt. Die Front- und Heckpartie sind stark an die größeren Modelle Carver und Charisma angelehnt. Ein Unterschied ist die um 50 mm geringere Breite (2,33 Meter) im Vergleich zu den größeren Brüdern. Signifikant sind das Styling der Motorhaube, die Chrom-Applikationen und die LED-Beleuchtung mit Nebelleuchten sowie die eigenständige Stoßstange.


Die bekannten Grundrisse 791 L und 840 L sind mit Einzelbetten, der 761 H und der 790 mit Heck-Querbetten, ausgestattet. Die Modelle 790 H und 840 L verfügen über ein großzügiges Premiumbad mit in der Mitte des Fahrzeugs, mit Eckdusche, freistehendem Waschbecken und separater Toilette mit Porzellanbecken. Auf Wunsch bietet Concorde für die Toilette einen 230-l-Festtank an.


Das Möbel-Interieur entspricht den Carver/Charisma-Modellen, unter anderem mit dem Möbelkorpus in der Ausführung Wenge und Dachschrankfronten in glänzend Creme-Weiß. Optional werden die Möbel in Noce mit Dachschrankfronten in „High Gloss“ Senosan Creme-weiß angeboten. Der Bodenbelag hat serienmäßig Parkett-Optik. Optional sind Schiffsdeck- und Schiefer-Optik verfügbar. Bei der Bodenqualität gewährleistet Concorde Bestwerte beim Laufkomfort, der Dämmung sowie der Lebensdauer. Vorbildlich ist auch das barrierefreie „One-Level-Konzept“ des Sandwichbodens.


Für den Wohnraum gibt es die Möglichkeit eines ausziehbaren Tisches und eines auf Wunsch abnehmbaren Lenkrads bei um 180 Grad drehbaren Fahrerhaussitzen. Gemütlicher Komfort für jede Runde. Im Küchenbereich wird von Concorde die Leichtbauweise auch bei der Mineralstoff-Küchenarbeitsplatte, in die ein rundes Edelstahlbecken integriert ist, eingesetzt. Die Arbeitsflächen sind gewohnt großzügig bemessen und die Ausstattung fast haushaltsüblich funktional Die Einrichtung glänzt in brilliant-weiß. Alle Schubladen funktionieren komfortabel mit Soft-Servo-Einzug. Höchster Komfort in allen Bereichen.


Auch der Credo profitiert vom Centurion-Style-Paket, das für alle integrierten Concorde-Mobile angeboten wird und diese signifikant aufwertet. Es besteht aus dem attraktiven Centurion-Außen-Styling mit Schriftzug, der Möbeloptik in Noce, schwarz getönten Aufbaufenstern für angenehme Privacy und mit hochwertiger Holzjalousie im Wohnbereich sowie einer beeindruckenden Ambiente-Beleuchtung mit LEDs für eine individuelle Atmosphäre.


Die CREDO-Baureihe startet mit einem Basispreis von 130.790 Euro. Dafür bietet Concorde in der Einstiegsklasse den Kunden ein Reisemobil der absoluten Luxusklasse. Die aktuellen CREDO-Modelle werden auf dem Caravan Salon in Düsseldorf vom 29. August bis 6. September 2015 in Halle 14 am Concorde-Stand B 32 vorgestellt.


Ausstellerdatenblatt