22.07.2013

Bürstner GmbH

Der Bürstner Averso plus

Dynamik und Harmonie sind die maßgeblichen Kriterien für aktuelles, modernes Design. Beiden Anforderungen begegnet der Aufbau des neuen Averso plus in der Saison 2014. Mit schwungvollen Linien ist die Silhouette gezeichnet, Bug und Heck umschließen sie harmonisch. Die neue Außengrafik passt sich stilsicher in das Modellprogramm von Bürstner ein und weist den Averso plus eindeutig als Mitglied der Averso Familie aus. Innen herrscht eine wohnliche Atmosphäre mit Möbeln in frischer Optik und hochwertiger Verarbeitung. Gerade Möbelklappen, ein überarbeitetes Beleuchtungssystem mit LED-Bändern und stilvoll gesetzte Lichtakzente schaffen stets die richtige Stimmung zur richtigen Gelegenheit.
Viele Änderungen gegenüber dem Vorgängermodell ergeben mehr Funktionalität und Komfort. So wurde der Waschraum bei einigen Grundrissen für einen besseren Durchgang angeschrägt, der 410 TS um 8 Zentimeter verlängert um mehr Stauraum in der Küche zu schaffen. Die ist ohnehin völlig neu gestaltet worden. Die Bedienungselemente des dreiflammigen Gaskochers sind in der Frontplatte eingelassen, die Kochstellen lassen sich piezoelektrisch zünden. Das Kühlschrankvolumen konnte auf serienmäßige 104 Liter angehoben werden. Hochwertige Armaturen in Waschraum und an der Küchenspüle lassen keine Wünsche offen.
All das steht auf der Leichtbau-Plattform von Bürstner, die in diesem Jahr nicht nur für erhebliche Gewichtseinsparungen sorgt, sondern auch mit einer verbesserten Isolierung aufwarten kann. 50 Millimeter stark ist der Boden, er senkt das Eigengewicht dennoch um bis zu 40 Kilogramm. Die Radkästen, einst eine unterschätzte Kältebrücke, sind ebenfalls aufwendig isoliert.
Ausstellerdatenblatt