Vöhringer GmbH & Co. KG

In Aufzügen 11, 72818 Trochtelfingen
Deutschland

Telefon +49 7124 9298-0
Fax +49 7124 9298-50
zentrale.voehringer@v-group.com

Hallenplan

CARAVAN SALON 2017 Hallenplan (Halle 13): Stand A95

Geländeplan

CARAVAN SALON 2017 Geländeplan: Halle 13

Firmennews

Datum

Thema

Download

26.07.2017

V-Innovations

From plywood out of the must press to high-tech material 

Far from large cities or conurbations, one of the most important suppliers for the caravan industry is located. On the Swabian Alb, Vöhringer GmbH & Co. KG grew from a niche into a globally active company. At the time of its founding (1921) Ernst and Ludwig Vöhringer had never heard of camping.
First products from their production: embroidery frames, spinning wheels and wooden stamping. At some point, the two of them began to produce plywood in their small water mill with the aid of a must press.
In the 70s, the cheap chipboard displaced the local plywood - the successors of the founders of Vöhringer had to come up with something else. Fortunately, the pleasure on vacation grew along with the economy. People wanted to travel cheaply in a caravan or mobile home with wooden interior. Wood? That is right. In order to meet the wishes of the holidaymakers, the Swabian tinkerers began to coat poplar plywood with Japanese paper. The affinity with the wood material allowed the product range to flourish and further furniture parts were gradually added for the interior finishing, which are still handmade by Vöhringer.

With the 1999 driver’s license reform, a game changer for the mobile travel industry – not everybody was allowed to drive large road cruisers along the roads. The motorhome builders identified lightweight construction as the future key technology and the growing ecological consciousness fueled this development additionally. For Vöhringer, the trend developed into an advantage, since the Vöhringer product developers have always been concerned with lightweight construction. In addition to wood, they increasingly rely on water-proof plastics, paper honeycombs, or 3D panels. These materials are not only available to large manufacturers - even the DIY scene uses the growing selection.

3D Composite

The problem of the large number of individual parts, combined with small quantities, made the caravan industry often look stylistically old compared to the automobile industry. Such as in the case of cladding of B-pillars or other complex shapes. Extremely high tool costs led to provisional solutions. With 3D Composite, a solution specifically adapted to the caravan market is now being introduced. Polyester panels covered with fine fabrics integrate each area into the caravan design. Medium and small batch sizes allow the driver's cab to be connected to the living area aesthetically smoothly. Atmospheric and haptic warmth and tranquility increase the feel-good factor in the mobile home. A detail with great effect.

Form and function from a single mold: Vunder-Tech

Requirements for the interior development of campers in terms of weight and shape have increased enormously. The aim to create innovations motivates the Vöhringer developers to use new materials in production. Thus, plywood boards with paper honeycombs or a styrofoam core came up. The use of polyurethane (PU) gained ground in the mobile home. Latest groundbreaking invention of Vöhringer: developer and engineer Martin Ross from Ross-Design pushed the conjunction of different materials to the top with a new idea. The result is called Vunder-Tech. The product can already be decorated with the award "Best of the Best" in the category "Intelligent Material and Design”

Vunder-Tech opens up new possibilities in the combination of raw materials. In a specifically developed production process, styrofoam, laminate and polyurethane (PU), for example, are casted together without causing additional stencil or tooling costs. In addition, the integration of glass fibers or wood is possible. In the finished Vunder-Tech board the different materials are, so to speak, a symbiosis, in which each material of the board gives a trait to the finished composite.

This is how Vunder-Tech came into being and therefore a piece of furniture which is waterproof, light and extremely flexible to use. But Martin Ross is not at the end of his idea: He has now produced curved Vunder-Tech parts driven by the spirit of the tinkerer. Thus, Vunder-Tech opens up new dimensions, the full potential of which is still to be discovered.

V-Strong

Lightweight construction without sacrificing other technical features is the main challenge but also the aspiration of Vöhringer. With V-Strong, a product has been developed which surpasses this requirement even more. An extremely light, water-resistant and at the same time extremely pressure-resistant plate is the result of many years of development work. This plate withstands several tons, while outdoing all conventional materials at the same time in the matter of lightweight. Foils and edge banding can be applied easily and conceal the technical finesse. V-Strong is predestined to bring the lightweight construction in the caravan industry to a whole new level.

 

Mehr Weniger

26.07.2017

V-Innovations

Vom Sperrholz aus der Most-Presse zum Hightech-Werkstoff

Fernab großer Städte oder Ballungszentren sitzt einer der wichtigsten Zulieferer für die Caravanindustrie. Auf der Schwäbischen Alb wuchs die Vöhringer GmbH & Co. KG aus einer Nische heraus zu einem weltweit agierenden Unternehmen heran. Wie es zu einem schwäbischen Unternehmen passt, gründeten die beiden Tüftler Ernst und Ludwig Vöhringer 1921 die Firma. Damals hatten sie selbst noch nie von Camping gehört. Erste Produkte aus ihrer Fertigung: Stickrahmen, Spinnräder und Stopfeier aus Holz. Irgendwann begannen die beiden in ihrer kleinen Wassermühle mit Hilfe einer Most-Presse Sperrholz zu erzeugen.

In den 70igern verdrängte die günstige Spanplatte das heimische Sperrholz – die Nachfolger der Vöhringer-Gründer mussten sich etwas einfallen lassen. Glücklicherweise wuchs mit der Wirtschaft auch die Lust der Menschen auf Urlaub. Am liebsten günstig in einem Wohnwagen oder Reisemobil mit Inneneinrichtung aus Holz. Holz? Genau. Um die Wünsche der Urlauber zu erfüllen, begannen die schwäbischen Tüftler damit, Pappelsperrholz mit Japan Papier zu beschichten. Die Affinität zum Werkstoff Holz ließ die Produktpalette gedeihen, nach und nach kamen weitere Möbelteile für den Innenausbau hinzu, die bei Vöhringer nach wie vor in Handarbeit gefertigt werden.

Mit der Führerscheinreform von 1999 kam eine Richtungsänderung in der Reisemobilindustrie – nicht mehr jeder konnte ab dieser Neuerung beliebig große Reiseschiffe durch die Straßen steuern. Die Reisemobil-Bauer erkannten Leichtbau als Thema, das wachsende ökologische Bewusstsein befeuerte diese Entwicklung zusätzlich. Für Vöhringer wurde der Trend zum Heimspiel, denn seit jeher beschäftigen sich die Produktentwickler im Haus mit Leichtbau. Neben Holz setzen sie heute zunehmend auf wasserfeste Kunststoffe, Papierwaben oder 3D-Verkleidungen. Diese Materialien stehen nicht nur großen Herstellern zur Verfügung – auch Selbstausbauer nutzen die wachsende Auswahl.

3D Composite

Das Problem der Vielzahl an Einzelteilen bei gleichzeitig geringer Stückzahl ließ die Caravanindustrie im Vergleich zur Automobilindustrie oft stilistisch alt aussehen. Wie etwa bei Verkleidungen von B-Säulen oder anderen komplexen Formen. Extreme hohe Werkzeugkosten führten zu provisorischen Lösungen. Mit 3D Composite ist jetzt auch in diesem Bereich eine dem Caravan Markt angepasste Lösung gefunden. Verkleidungen aus Polyester mit feinen Stoffen überzogen binden jeden Bereich ins Caravan Design ein. Mittlere und geringe Losgrößen erlauben es die Fahrerkabine mit dem Wohnbereich ästhetisch flüssig zu verbinden. Atmosphärische und haptische Wärme und Ruhe steigern den Wohlfühlfaktor im mobilen Zuhause. Ein Detail mit großer Wirkung.

Form und Funktion aus einem Guss: Vunder-Tech

Die Anforderungen an den Innenausbau von Reisemobilen in Bezug auf Gewicht und Form sind enorm gestiegen. Der Anspruch Innovationen zu gestalten, treibt die Vöhringer-Entwickler dazu neue Materialen in der Produktion einzusetzen. So entstanden Sperrholzplatten mit Papierwaben oder einem Styroporkern. Auch die Verwendung von Polyurethan (PU) erlebte einen Siegeszug im mobilen Eigenheim. Letzte bahnbrechende Erfindung aus dem Haus: Entwickler und Ingenieur Martin Ross von Ross-Design trieb mit einer neuen Idee die Verbindung verschiedener Materialien auf die Spitze. Das Resultat heißt Vunder-Tech. Das Produkt kann sich schon jetzt mit der Auszeichnung „Best of the Best“ in der Kategorie „Intelligent Material & Design“ schmücken.

Vunder-Tech eröffnet ganz neue Möglichkeiten in der Kombination von Rohstoffen. In einem eigens entwickelten Fertigungsverfahren werden zum Beispiel Styropor, Schichtstoff und Polyurethan (PU) miteinander vergossen ohne zusätzliche Schablonen- oder Werkzeugkosten zu verursachen. Außerdem ist die Integration von Glasfasern oder Holz möglich. In der fertigen Vunder-Tech-Platte gehen die unterschiedlichen Materialien sozusagen eine Symbiose ein, in der jeder Werkstoff der Platte eine Charaktereigenschaft verleiht. So entstand am Ende Vunder-Tech und damit ein Möbelteil, das wasserdicht, leicht und äußerst flexibel einzusetzen ist. Damit ist Martin Ross nicht am Ende seiner Idee: Getrieben vom Tüftler-Geist hat Martin Ross jetzt gebogene Vunder-Tech-Teile produziert. Somit erschließt Vunder-Tech neue Dimensionen, deren volles Potential es noch zu entdecken gilt.

V-Strong

Leichtbau ohne Abstriche bei anderen technischen Eigenschaften ist die größte Herausforderung aber auch der Anspruch von Vöhringer. Mit V-Strong wurde ein Produkt entwickelt, welches diesen Anspruch sogar noch übertrifft. Eine extrem leichte, wasserfeste und zugleich äußerst druckfeste Platte ist das Resultat jahrelanger Entwicklungsarbeit. Mehrere Tonnen hält diese Platte aus und stellt gleichzeitig in Sachen Leichtigkeit alle herkömmlichen Materialien in den Schatten. Folien und Kanten lassen sich problemlos auftragen und verbergen die technische Finesse. V-Strong ist prädestiniert den Leichtbau in der Caravan Industrie auf ein neues Level zu bringen.

 

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Leichtbau – innovativ, ästhetisch, robust

Für perfekte Leichtbau-Technik brauchen Sie Spezialisten. Die ganze Bandbreite moderner Werkstoffe. Und Menschen mit Weitblick, die auch Ihre ungewöhnlichsten Ideen realisieren. Deshalb ist Vöhringer Ihre erste Adresse – von intelligenten Systemlösungen für Messebauer über edle Caravan-Interieurs bis zu federleichten Profilleisten.

Lightweight - innovative, aesthetical, strong

For perfect lightweight technology you need experts. The entire spectrum of modern materials. Furthermore people with visions realizing your extraordinary ideas. Therefore Vöhringer is your first contact from intelligent system solutions for booth builders over high class caravan interiors up to lightweight profiles.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

100-499

Gründungsjahr

1921