Duvalay Schlafkomfort (Jan Krul Caravan)

Oldenzaalsestraat 583, 7558 PX Hengelo, Overijsel
Niederlande

Hallenplan

CARAVAN SALON 2018 Hallenplan (Halle 7): Stand D19

Geländeplan

CARAVAN SALON 2018 Geländeplan: Halle 7

Ansprechpartner

Mandy Jane Krul

Telefon
0031 (0)74 277 36 28

E-Mail
info@duvalay.nl

Über uns

Firmenporträt

Das Konzept von Duvalays einfach genialer tröstender Matratzenauflage wurde aus einer Notwendigkeit heraus entwickelt.

Wie auch viele andere Millionen Menschen weltweit, die Wohnwagen als ihr zweites Heim ansehen, litten Liz und Alan Colleran an Schlaflosigkeit und Rückenschmerzen, wenn sie im Wohnwagen unterwegs waren, wo die perfekte Freizeitumgebung von einem frustrierend unbequemen Bett kompromittiert wurde.

Von Erfolg angetrieben

2003, nach Jahrzehnten von Unbehagen und Unzufriedenheit in Bezug auf das Preisleistungsverhaeltnis von Bettprodukten, kam das Ehepaar auf den Gedanken einer innovativen, besseren und bequemeren Matratzenauflage. Es war das Ziel der Collerans, den Luxus der neuen Entwickelung von anpassungsfähiger memoryfoam Technologie anzuwenden und somit nicht nur ihren Lebensstil dramatisch zu verbessern sondern auch eine viel zu offensichtliche Marktlücke zu Schließen.

Liz und Alan arbeiteten in ihrem Wohnzimmer um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen; sie fingen einen umfangreichen Designprozess an, testeten immer wieder verschiedene Stile und Materialien bis Duvalays leichtes und tragbares memoryfoam entwickelt wurde.

Schnelles Wachstum

Ein sofortiger Erfolg blühte aufgrund von glücklichen Kunden, die Duvalay empfohlen und billigten, und etablierte sich schnell zum Marktführer. Unvorhergesehener Bedarf führte dazu, dass Duvlay bald die Britische Industrie unterstützte und vom Küchentisch des Colleran Haushaltes in die erste Fabrik in Dewsbury in Yorkshire zog. Als enthusiastische Kundennachfragen heranflogen entwickelte sich hier das originale Duvalay Matratzenauflgekonzept, was zu innovativen, Maas-gefertigten und ab Lager Matratzen, Kopfkissen, Matratzenauflagen für Boote, Wohnmobile, LKWs, Reisen und daheim führte.

Über Fernsehruhm in die Zukunft

Die Duvalay Geschichte schnellte 2011 zu Ruhm als Liz und Alan mit ihrem vielgeliebtem heroischem Starprodukt, dem Duvalay memoryfoam Schlafsack, auf eine nervenaufreibende Fahrt zu Dragon’s Den (einer Englischen Fernsehserie über Geschäftsleute und solche die es werden wollen) begaben.

Ihr Auftritt führte sowohl zu einem nationalem Markenbewusstsein als auch zu einem geschäftsförderndem Investment vom Businessdrachen und ehemaligem Pall Empire Gründer, Hilary Devey, der Duvalays sagenhafte Vielseitigkeit und einmaligen universalen Reiz erkannte.

Frisch zurück von Dragon’s Den wurde die ursprüngliche Fabrik zu klein und die Firma zog in die neue Gewerbeflaeche mit dem einladenden, gemütlichen Vorfuehrzimmer, der aufregenden und verbesserten Fertigungsstraße und einer grossen Bürofläche für die wachsende Zahl von Arbeitern.

Duvalay wächst weiter, und aufgrund seines neuen innovativen Angebotes, ist die perfekte Nacht noch umweltfreundlicher. Duvalites Feutigkeits verzehrendes Material liefert ausgezeichnete Leistung. Seine hypoallergene, Temperatur harmonisierende Erinnerungsfasertechnology bietet verstärkte Druckentlastung, ist Hausstaubmilben gegenüber Widerstandsfähig und ist extrem langlebig. Da Duvalites Erinnerungsfaser fünfunddreißig Prozent leichter als memoryfoam Produkte ist, hat es eine signifikante Auswirkung auf Treibstoffkosten und ist früher als Europäische Richtlinien es verlangen, auch vollkommen recyclebar.

Partnerschaft mit der Swift Gruppe und weiteres Wachstum

Es ist kein Wunder, dass Großbritanniens größter Wohnwagenhersteller, die in East Yorkshire ansässige Swift Gruppe, ein exklusives, revolutionäres Abkommen abgeschlossen hat, die ultimativ komfortablen Matratzen von Duvalite in deren Wohnwagen und Wohnmobile der Oberklasse einzubauen.

Mit interkontinentaler Ausweitung schon im vollen Gange und vielen aufregenden Projekten in der Pipeline, entwickelt sich Duvalay weiterhin seinem Ziel entgegen: das Schlafbedürfnis für die Freizeitindustrie zu sein.

Mehr Weniger