Fachverband der Freizeit- und Campingunternehmer in Nordrhein-Westfalen e.V. (FFC e.V.)

Marienbaumer Str. 158, 47665 Sonsbeck-Labbeck
Deutschland
Telefon +49 2801 4308
Fax +49 2801 90309
info@ffc.nrw.de

Hallenplan

CARAVAN SALON 2018 Hallenplan (Halle 7): Stand A11

Geländeplan

CARAVAN SALON 2018 Geländeplan: Halle 7

Über uns

Firmenporträt

Der FFC - Fachverband der Freizeit- und Campingunternehmer in NRW e.V. - besteht derzeit aus rund 130 Mitgliedsbetrieben. Er ist ein eingetragener Verein und unterhält eine ehrenamtliche Geschäftsstelle.

Zweck des Verbandes ist es, die Interessen der Camping- und Freizeitunternehmer in NRW durch die Zusammenarbeit der Mitgliedsunternehmen unter einem Dach zu fördern, mit dem Ziel, diese Interessen gegenüber Behörden, Verbänden und ähnlichen Institutionen zu vertreten.

Die Umsetzung erfolgt durch die Zusammenarbeit mit:

  • Fachverbänden, wie dem BVCD (Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V.)
  • dem NRW-Tourismus e.V.
  • Ministerien
  • touristischen Informationsstellen auf Landes-, regionaler und lokaler Ebene
  • Behörden
  • IHK
  • regionale AG´s
  • und anderen Institutionen

Der Verband nimmt zudem die gemeinsamen fachlichen Bildungs- und wirtschaftspolitischen Belange der Branche wahr, um die Vermarktung und die Qualität der Campingangebote in NRW permanent zu verbessern, z.B. durch Aus- und Fortbildungsangebote, Klassifizierung der Campingbetriebe, gemeinsame Marketing- und Werbeaktivitäten.

Für den FFC wurde ein Leitbild entwickelt - Camping und Caravaning - , dessen Inhalte wie folgt benannt werden:

  • Förderung des Tourismus mit Focus auf das Segment Camping
  • Zusammenführung von Campingunternehmern und Förderung der Campingwirtschaft
  • Unterstützung der Mitgliedsbetriebe durch
  • Konzeptionelle Beratung
  • Vermittlung von Rechtsberatung
  • Marketingstrategien und Bündelung der Werbeaktivitäten
  • Erfahrungsaustausch untereinander
  • Erstellung spezieller Statistiken zur Förderung der Campingwirtschaft in NRW
  • gemeinsame Darstellung im Internet
  • Vermittlung zu Rahmenverträgen des BVCD
  • Lobbyarbeit in politischen Gremien und in der Öffentlichkeit
  • Zusammenarbeit mit Ministerien, Behörden etc.
  • Klassifizierung der Campingplätze Aus- und Weiterbildung, orientiert am aktuellen Bedarf der Branche
  • Zusammenarbeit mit Tourismusorganisationen auf unterschiedlichen Ebenen
  • Vernetzung von Verbandsmitgliedern und anderen touristischen Leistungsträgern, zur örtlichen, regionaler und landesweiter Tourismus-Strukturentwicklung

Um diese Ziele und Aufgaben umzusetzen, ist das Präsidium des FFC auf aktive Mitglieder angewiesen; die Neuigkeiten und Aktuelles aus den Betrieben mitteilen, sodass diese Themen in die Arbeit einfließen können.

Mehr Weniger