Standverwaltung
Option auswählen

Tourismusverband Spessart-Mainland e.V.

Industriering 7, 63868 Großwallstadt
Deutschland
Telefon +49 6022 261020
Fax +49 6022 262230
info@spessart-mainland.de

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Hallenplan

CARAVAN SALON 2021 Hallenplan (Halle 3): Stand C10

Geländeplan

CARAVAN SALON 2021 Geländeplan: Halle 3

Ansprechpartner

Jana Neumayer

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um das Matchmaking nutzen zu können.

Bitte für Matchmaking einloggen

Für die Nutzung des Networking Services ist eine Registrierung und eine separate Anmeldung für das Matchmaking notwendig. Bitte melden Sie sich zunächst für das Matchmaking an.

Es kann losgehen!

Willkommen zum Matchmaking. Möchten Sie mit in Kontakt treten?

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 13  Caravaning-Touristik / Outdoor-Aktivitäten
  • 13.03  Destinationen / Regionen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Destinationen / Regionen

Freigerichter Bucht - Europäischer Kulturweg

Einstieg: Station Fernblick oder Frohnhügel

Stationen:

1: Start des Kulturweges – Station Fernblick

2: Neuses – Heimat Adolf Ambergs und der „Portefeller“

3: „Freigerichter Bucht“ - Rundblick in alle Richtungen

4: Steinbruch Altenmittlau – Außergewöhnliche Mineralien und
Fossilien

5: Horbach – Michaelskapelle und Mariengrotte

6: Frohnhügel – Kreuzung der Kulturwege

Mehr Weniger

Produktkategorie: Destinationen / Regionen

Nordic Walking in Leidersbach

Höhenmeter 190 hm

Dauer 00:00 h

Länge 6.2 km

Tiefpunkt 160 m

Hochpunkt 270 m

Mehr Weniger

Produktkategorie: Destinationen / Regionen

Drei-Burgen-Weg mit Spessartfährte

An den historischen Plätzen des Drei-Burgen-Weges wird mittelalterliche Geschichte lebendig. Der Rückweg erfolgt über die „Spessartfährte“ in Sterbfritz und den Spessartbogen. Die Tour startet in Schlüchtern am ehemaligen Kloster an der Kinzigbrücke. Vom Bahnhof aus folgt man dem Zuweg mit der Markierung des „Spessartbogen“ bis zur Kinzigbrücke. Dann geht es entlang der Mauerwiese und „Zum Brückchen“ über die Brückenauer Straße und Hospitalstraße in die Ludovica-von-Stumm-Straße und rechts in die Gartenstraße. Ab hier ist der Weg bis zur Burg Schwarzenfels mit dem gelben Tropfen markiert. Der erste Höhepunkt ist die Burg Brandenstein. Sehenswert ist vor allem das von der verstorbenen Enkelin des Grafen von Zeppelin, Isa von Brandenstein, errichtete Holzgerätemuseum, sowie die Sieboldsammlung mit vielen Raritäten. Franz von Siebold ist ein Vorfahre der jetzigen Burgherren. Nach dem idyllisch gelegenen Schwarzbachtal erreicht man die Geburtsstättedes Humanisten Ulrich von Hutten – die Ruine Burg Steckelberg – die zum Verweilen einlädt. Bei so viel Romantik neigt man schnell dazu, die Mühseligkeit des früheren Ritterlebens zu vergessen. Hier bietet sich auch ein Abstecher in das nahegelegene Ramholz mitseinem Schloss an. Den Abschluss der „Burgenperlenkette“ bildet die Burg Schwarzenfels, die majestätisch auf einem dunklen Basaltkegel thront und überwältigende Blicke über den Spessart, in das Sinntal und in die Rhön zulässt. Über die Friedensstraße geht es hinunter nach Mottgers. Dort folgen Sie der Brückenstraße, biegen links in die Hauptstraße ab und dann in die Sterbfritzer Straße. Ab hier führt der Radweg R 2 bis nach Sterbfritz. Hier trifft die Tour auf eine „Spessartfährte“ des Spessartbogens, die Sie über das Naturschutzgebiet Weiperzberg zu dem Premiumwanderweg führt. Über die Teufelskanzel und das Naturschutzgebiet „Weinberg“ bei Hohenzell geht es dann zurück nach Schlüchtern.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der Tourismusverband Spessart-Mainland ist ein Zusammenschluss der Landkreise Main-Spessart, Main-Kinzig, Aschaffenburg, Miltenberg und der Stadt Aschaffenburg und eine der offiziell anerkannten Tourismusregionen Frankens.

Der Tourismusverband ist zuständig für die Vermarktung und touristische Entwicklung des gesamten bayerischen und hessischen Spessarts und des Mainvierecks. Gemeinsam mit den Städten, Gemeinden und Landkreisen verantwortet der Tourismusverband das Destinationsmarketing und -management zur Förderung des Tourismus und ist gleichzeitig Sprachrohr und Interessenvertretung für die Tourismuswirtschaft im Spessart und im Mainviereck.

Der Tourismus stellt mit über 3 Mio. Übernachtungen, über 20 Mio. Tagesbesuchern und jährlichen Umsätzen von über 800 Mio. EUR einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar und sichert über 14.000 Arbeitsplätze in der Region.

Der 1. Vorsitzende des Tourismusverband Spessart-Mainland ist Landrat Jens Marco Scherf, der 2. Vorsitzende Landrat Dr. Alexander Legler und Geschäftsführer ist Michael Seiterle.