Standverwaltung
Option auswählen
Rallye für Kinder

Fahrtziel Natur c/o DB Vertrieb GmbH/ P.DVB 4 (P)

Stephensonstr. 1, 60326 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon +49 69 26514174
Fax +49 69 26551687
fahrtziel-natur@bahn.de

Hallenplan

TourNatur 2019 Hallenplan (Halle 6): Stand A10

Geländeplan

TourNatur 2019 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Wandern/Trekking/Tourismus/Outdoor Ausrüstung
  • 01.02  Wander-/Trekking Tourismus
  • 01.02.02  Naturtourismus
  • 01  Wandern/Trekking/Tourismus/Outdoor Ausrüstung
  • 01.02  Wander-/Trekking Tourismus
  • 01.02.03  Schutzgebiete
  • 01  Wandern/Trekking/Tourismus/Outdoor Ausrüstung
  • 01.02  Wander-/Trekking Tourismus
  • 01.02.08  Regionen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Naturtourismus, Schutzgebiete, Regionen

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Flusslandschaft Elbe: UNESCO-Biosphärenreservat
Entdecken Sie das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe mit beeindruckender Kultur und einzigartiger Natur - Sie werden staunen.

Das Ende 1997 von der UNESCO anerkannte, länderübergreifende Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe" ist mit ca. 342.848 ha das größte im Binnenland gelegene Biosphärenreservat in Deutschland.

Der Flusslauf mit Ufersäumen, natürlichen Überflutungsbereichen wird umrahmt von den größten zusammenhängenden Auenwäldern Mitteleuropas. In diesem abwechslungsreichen Lebensraum aus weiten Überschwemmungsflächen, Sandufern, Binnendünen finden der Elbe-Biber, ebenso wie der Fischotter und im Sommer die vielen Weißstörche Zuflucht. Im Herbst und Frühling beleben große Gruppen von Zugvögeln die weiten, überschwemmten Gebiete am Fluss.

Neben einer einzigartigen Natur findet der Besucher an der Elbe auch eine Vielzahl kultureller Highlights, die den Aufenthalt bereichern: Reizvoll sind vor allem die Burganlagen und Schlösser am Fluss, wie die Burg Lenzen, das Elbschloss Bleckede oder die Festungsanlage in Dömitz. Alle drei beherbergen Informationszentren über das Großschutzgebiet und sind Ausgangspunkte für spannende Touren im UNESCO-Biosphärenreservat

Mehr Weniger

Produktkategorie: Naturtourismus, Schutzgebiete, Regionen

Naturpark Uckermärkische Seen: Abenteuer Natur!

Der Naturpark Uckermärkische Seen liegt nur 80 km von Berlin entfernt und ist bekannt als das Land der 300 Seen, Flüsse und Bäche. Genießen Sie herrliche Ruhe in beeindruckenden Naturlandschaften.

Tauchen Sie ein in die Vielzahl einzigartiger Urlaubserlebnisse, die Sie in der Uckermark erwarten. Gleiten Sie im Solarboot völlig lautlos über das Wasser und reisen Sie mit dem Planwagen wie zu Urgroßmutters Zeiten. Auch für Tier- und Wanderfans ist die Uckermark ein Urlaubsparadies: Die Seen, Flüsse und Moorlandschaften der Uckermark bieten einen ganz besonderen Lebensraum für empfindliche Pflanzen und selten gewordene Tiere.

Entdecken Sie außergewöhnliche Kostbarkeiten wie den fleischfressenden Sonnentau, Orchideen und Wollgras. Mit etwas Geduld und Glück bekommen Sie auch zuweilen Biber, Moorfrösche und Rohrdommeln, See- und Fischadler zu Gesicht. Für Entdeckungstouren mit Rad, Boot oder zu Fuß ist dieser Landstrich geradezu ideal.

Informationen zur Naturparkregion und tolle Ausflugstipps finden Sie in den Broschüren im Downloadbereich. Neben wertvollen Anreisehinweisen kommen auch Kultur- und Aktivangebote 

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Kooperation Fahrtziel Natur

Reisen Sie mit Bahn und Bus in atemberaubende Naturparadiese und überzeugen Sie sich von der Vielfalt und Schönheit der Nationalparke, Naturparke und Biosphärenreservate.

Seit dem 25. April 2001 engagieren sich die drei großen deutschen Umweltverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) sowie die Deutsche Bahn in der Kooperation Fahrtziel Natur. Gemeinsam setzen sie sich für umweltfreundliche Mobilität und nachhaltigen Naturtourismus ein.
Ziel der Kooperation ist es, den touristischen Verkehr in sensiblen Naturräumen vom privaten Pkw auf öffentliche Verkehrsmittel zu verlagern. Damit werden CO2-Emissionen eingespart und ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und zum Erhalt der biologischen Vielfalt geleistet. Für dieses Engagement wurde Fahrtziel Natur wiederholt als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Außerdem erhielt die Kooperation den Mobilitätspreis des Verkehrsclubs Österreich in der Kategorie "Internationales Best Practice".

Vom Alpenraum bis zum Wattenmeer vereinigt die Kooperation 23 Fahrtziel Natur-Gebiete. Alle setzen sich vor Ort dafür ein, dass attraktive Tourismusangebote mit klimafreundlichen Mobilitätskonzepten verknüpft werden. Auf diese Weise können Urlauber Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke entspannt und umweltschonend erleben.

Die Träger: BUND, NABU, VCD und DB
Die drei großen Umweltverbände gemeinsam mit der Deutschen Bahn als Träger von Fahrtziel Natur sind ein starkes Team für umweltverträglichen Tourismus.

BUND
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland hat über 580.000 Mitglieder sowie Unterstützerinnen und Unterstützer. Seit 40 Jahren setzt er sich erfolgreich ein für mehr Klimaschutz, für gesunde Lebensmittel, für eine bäuerliche Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung, für den Schutz von Wäldern und Flüssen, von bedrohten Tieren und Pflanzen sowie für mehr Rechte für Verbraucherinnen und Verbraucher. Der BUND macht sich stark für faire Handelsbeziehungen und engagiert sich gegen das Freihandelsabkommen TTIP. Der BUND ist mit 16 Landesverbänden sowie über 2.000 Orts- und Kreisgruppen im ganzen Land aktiv und erreichbar und Mitglied des mit über 70 Organisationen weltweit größten Umweltnetzwerkes "Friends of the Earth".

NABU
Der NABU engagiert sich seit 1899 für Mensch und Natur. Mit über 620.000 Mitgliedern und Förderern ist er der mitgliederstärkste Umweltverband in Deutschland.
Zu den wichtigsten Aufgaben des NABU zählen der Erhalt der Lebensraum- und Artenvielfalt, die Nachhaltigkeit der Land-, Wald- und Wasserwirtschaft und nicht zuletzt der Klimaschutz. Die Vermittlung von Naturerlebnissen und die Förderung naturkundlicher Kenntnisse gehören zu den zentralen NABU-Anliegen.
In den rund 2.000 NABU-Gruppen und rund 70 Infozentren in ganz Deutschland steht praktischer Naturschutz genauso auf dem Programm wie Lobbyarbeit, Umweltbildung, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit.

VCD
VCD "Mobilität für Menschen". Der VCD ist ein Verband, der Mobilität in Deutschland nachhaltig gestalten will. Eine Mobilität für den Menschen - sozial, ökologisch und klimaschonend. Um diese Ziele zu erreichen, setzt sich der VCD für ein gerechtes und sicheres Miteinander auf der Straße ein und engagiert sich für die Stärkung des Rad- und Fußverkehrs, für ein gutes Bus- und Bahnangebot und für weniger umweltschädigende Autos. Der VCD arbeitet mit Fahrtziel Natur für einen Tourismus, der die Natur respektiert und erhält. Gleichzeitig greift der VCD in politische Entscheidungsprozesse ein, berät umweltbewusste mobile Menschen und vertritt ihre Interessen. Er arbeitet seit 1986 als gemeinnützige und unabhängige Organisation für die Verkehrswende und wird dabei von rund 55.000 Mitgliedern und Spenderinnen und Spendern unterstützt.

Deutsche Bahn
Als internationaler Anbieter von Mobilität und Logistik und einer der größten Arbeitgeber Deutschlands trägt der Deutsche Bahn Konzern eine besondere Verantwortung für Kundinnen und Kunden, Umwelt und Gesellschaft. Kern des Unternehmens ist das Eisenbahngeschäft in Deutschland mit über 5,7 Millionen Fahrgästen im Schienenpersonenverkehr und rund 558 Tausend Tonnen beförderter Güter pro Tag. Rund 1,7 Millionen Kundinnen und Kunden nutzen täglich Busse der Deutschen Bahn in Deutschland. Im Fernverkehr sind seit dem 1. Januar 2018 alle Kunden der Deutschen Bahn mit 100 Prozent Ökostrom unterwegs. Somit werden alle Fahrten im Fernverkehr innerhalb Deutschlands ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien durchgeführt.

Mehr Weniger