MOSEL-HIGHLIGHTS Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH

Gestade 6, 54470 Bernkastel-Kues
Deutschland
Telefon +49 6531 500190
Fax +49 6531 5001919
info@bernkastel.de

Hallenplan

TourNatur 2019 Hallenplan (Halle 6): Stand E27

Geländeplan

TourNatur 2019 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Wandern/Trekking/Tourismus/Outdoor Ausrüstung
  • 01.02  Wander-/Trekking Tourismus
  • 01.02.08  Regionen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Regionen

Bernkastel-Kues

Der Riesling und die Renaissance
Der Rieslingwein erlebt zur Zeit weltweit eine Renaissance. Internationale Kritiker stimmen Lobeshymnen an, bei internationalen Prämierungen erzielen Rieslingweine und ihre Macher erste Platzierungen. In Bernkastel-Kues, der „Internationalen Stadt der Rebe und des Weines“, haben Riesling und Renaissance Geschichte. Denn wo ein stattliches Renaissance-Rathaus einen der wohl schönsten Marktplätze Deutschlands ziert, ist der Weinbau seit 777 Jahren urkundlich zuhause. Noch heute gehören mit dem „Bernkasteler Doctor“, der berühmtesten und teuersten Lage Deutschlands, mit der „Bernkasteler Badstube“ und mit der „Wehlener Sonnenuhr“ aus dem Stadtteil Wehlen, gleich drei Lagen von Weltruf zum städtischen Beritt.

Ein Kulturgut der Superlative mit eigenem Weingut: das St. Nikolaus-Hospital.
Kapelle und Kreuzgang zählen zu den bedeutendsten gotischen Bauwerken der Mosel, es ist eines der ältesten noch immer funktionierenden Hospize in Deutschland, und seine Bibliothek gehört zu den kostbarsten Privatbibliotheken der Welt. Gegründet wurde es 1451 vom berühmtesten Sohn der Stadt, Nikolaus Cusanus, der als erster die Unendlichkeit der Welt lehrte und als größter Philosoph seines Jahrhunderts eine neue Epoche der Geistesgeschichte eingeleitet hat.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Regionen

Traben-Trarbach

Der Wein ist wieder einmal schuld. Um die vorletzte Jahrhundertwende sorgte der Riesling als exklusiver und teurer Wein für einen überaus großen Reichtum auf Seiten der Weinhändler. Mit dem Export des edlen Rebensaftes in alle Welt manifestierte sich Traben-Trarbach zur zweitgrößten Weinhandelsstadt Europas, neben Bordeaux. Die weltoffenen Weinhändler investierten ihr stattliches Vermögen in prächtige Bauwerke und ließen am Moselufer eine Fülle von faszinierenden Jugendstilhäusern erbauen, die sich in ihrer Schönheit gegenseitig übertreffen. Mit dieser einmaligen Jugendstil-Komposition ist Traben-Trarbach noch heute ein kleines architektonisches Stil-Juwel und bietet ein einzigartiges Uferpanorama in der gesamten Moselregion. Heute wie damals sind die Stadt und der Wein untrennbar miteinander verbunden und überall in Traben-Trarbach lassen sich Spuren und Zeichen für diese innige Verbindung entdecken. So führt die Traben- Trarbacher Riesling-Route als Weinlehrpfad der etwas anderen Art mitten hinein ins Herz der Stadt. Ob im Mittelmosel-Museum in der kunstvollen Barockvilla Böcking, in den gemütlichen Weingütern oder den riesigen Kelleranlagen - der Wein bildet zusammen mit der Mosel das gehaltvolle Zentrum Traben-Trarbachs. Eine Entdeckungsreise entlang des Moselufers führt vorbei an den imposanten Jugendstil-Bauwerken.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Regionen

Zell (Mosel)

Stadt alter Weinkultur, Heimat der "Zeller Schwarze Katz"
Im Herzen von Rheinland-Pfalz, an den Ufern der Mosel, liegt die weltberühmte Weinstadt Zell – Heimat der „Zeller Schwarze Katz“ - mit den Stadtteilen Kaimt, Merl, Barl und Althaus. Der Gleichklang von Natur und Kultur, von Alltag und Urlaub, von Aktivsein  und Entspannung machen den Reiz dieser lebensfrohen Kleinstadt aus. Sie ist umgeben  von einer Landschaft ganz besonderer Art. Zahlreiche gut markierte Wander-und Radwanderwege führen hinein in die zauberhafte Natur. Die Moselpromenade mit bunten Blumenbeeten und Parkbänken ermöglicht Ruhe und Entspannung, direkt am Wasser. Die Fußgängerzone, die sich harmonisch in das historische  Stadtbild einfügt, begeistert Bewohner und Gäste gleichermaßen. Gemütliche Restaurants, Straußwirtschaften und Weinstuben halten kulinarische Genüsse für Sie bereit. 
Schon in den vergangenen Jahrhunderten machten der vorzügliche Wein und die romantische Flusslandschaft Zell zu einem viel besuchten Ferien- und Ausflugsort, der auch heute noch, mehr denn je zu einem erlebnisreichen Urlaub einlädt.Deshalb wundert es wohl auch nicht, dass sich in Zell (Mosel) alles um die „Zeller Schwarze Katz“ dreht und die Bürger ihrem weltbekannten Wein mit einem Brunnen im Zentrum der Weinstadt ein würdiges Denkmal geschenkt haben. Der Brunnen ist zugleich ein idealer Ausgangspunkt für einen Bummel durch den historischen Stadtkern mit den vielen Zeugnissen seiner ereignisreichen Geschichte. Zu ihr gehören der „Runde Turm“, das Wahrzeichen von Zell (Mosel) und eines der Relikte der ehemaligen Befestigungsanlage genauso wie das Kurfürstliche Zeller Schloss, das als eines der schönsten barocken Profanbauten an der Mosel gilt.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Regionen

Bad Bertrich

Faszinierend anders!
Mit einer Temperatur von 32 Grad tritt das Bad Bertricher Thermalwasser aus über 2.000 Metern Tiefe an das Sonnenlicht, vollgesogen mit Wärme und Mineralstoffen, die es zur einzigen Glaubersaltherme in Deutschland machen. Ein Geschenk des Vulkanismus, der vor 50.000 Jahren die gesamte Region prägte, und ein Geschenk, das Herz-Kreislauf aktiviert und Muskeln wie Gelenke lockert. Ein guter Grund also, warum die Bad Bertricher Therme aufs wärmste empfohlen ist. Heute verbindet Bad Bertrich als idyllisches Paradies zwischen der Mosel und den Maaren der Vulkaneifel gediegene Bädertradition mit purem Urlaubsvergnügen. So weckt die Therme seit 2.000 Jahren nicht nur die Lebensgeister, sondern auch Menschen mit Geist. Unter ihnen der Kurfürst Clemens Wenzeslaus, dem das Bad sein Herzstück, das prächtige Kurfürstliche Schlösschen mit malerischem Kurgarten verdankt. Freuen Sie sich auf ein Bad der kurzen Wege zu Gaumenfreuden und netten Geschäften, Kurgarten, Konzertforum und Gesundheitszentrum mit Thermalbad. Und die langen Wege? Führen allesamt direkt ins Grün ...

Mehr Weniger

Produktkategorie: Regionen

Cochem

"Prosit!", wünschen einander die Menschen im Ferienland Cochem, wenn sie mit einem Glas Wein anstoßen. Das sagten vor 2000 Jahren schon die Römer, als sie hierher kamen: 
"Möge es dir wohl sein!". So gut gefiel es ihnen, dass sie den guten Wunsch wörtlich nahmen: Sie blieben. Die köstlichste Hinterlassenschaft der Römer war der Wein. Den pflegt und trinkt man hier noch immer mit Leidenschaft. Kein Wunder, denn die sonnigen Steillagen bringen elegante, spritzige Tropfen hervor, die ihresgleichen suchen.

Hat der Wein auch die Bauherren der Cochemer Reichsburg inspiriert? Möglich wäre es, denn mit ihren verspielten Türmen und Zinnen gleicht sie eher einer Traumphantasie als einem Trutzbau. Hier offenbart sich das Mittelalter in seiner ganzen Pracht. Lässt der Falkner dann noch seine Greifvögel von der Faust, sind glänzende Augen bei Groß und Klein garantiert.

D as kleine Städtchen Cochem bildet den Mittelpunkt des Ferienlandes an der Mosel zwischen Bremm und Klotten. Die majestätische Reichsburg beherrscht das Stadtbild aus fast jeder Perspektive. Kleine Gässchen, die auf den mittelalterlichen Marktplatz führen, die quirlige Moselpromenade mit ihren Cafés zum Verweilen, der Yachthafen und die gastfreundlichen Cochemer geben der Stadt seine typische Urlaubsatmosphäre.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Wein-, Vital- & Wellnessurlaub an der Mosel

Bravissimo! Wir alle kennen diese höchste Steigerungsform des italienischen „gut“ und nutzen sie, wenn etwas den höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Aber Moselissimo, was um Himmels Willen ist das denn nun wieder? Ganz einfach:

Das sind die fünf Moselmetropolen Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell, Bad Bertrich und Cochem, von denen jede für sich bereits eine ganze Menge gute Gründe liefert, an die Mosel zu reisen.

Mehr Weniger